Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Tierarztpraxis

Dr. Hans-Peter Knöppel

Fachtierarzt für Schweine

Waldstraße 49

04683 Naunhof

 

0151 - 2897 2329

( 034293 - 449166 )

info@tierarzt-knoeppel.de

www.tierarzt-knoeppel.de

Kleintiersprechstunde

- immer nach telefonischer Absprache

- ohne Absprache: MO 17-18 Uhr

                                 DO 17-18 Uhr

Sehr geehrte Tierhalter, willkommen auf meiner Webseite.

In meiner Praxis berate und betreue ich überwiegend Tierbestände (Schweine) im größeren Umkreis und bin somit nicht immer vor Ort.

Für die Kleintiersprechstunde steht ein entsprechender Raum zur Verfügung. Hier biete ich eine "Grundversorgung nach dem Hausarztprinzip" an. Rinder, Pferde und Exoten werden nicht behandelt.

Prophylaxe - Maßnahmen wie Impfungen, Entwurmungen, Floh und Zeckenschutz etc. sind jederzeit möglich. Durch die milden Winter sind Zecken fast ganzjährig unterwegs!

Für Fragen und Termine rufen Sie mich am Besten einfach an: 0151-2897 2329 oder kommen Sie vorbei.

 

Bildergalerie

Die derzeitige Corona-Situation erschwert das Leben allerorts. Als Tierärzte habe wir es schon immer mit einer Vielzahl an Coronaviren bei verschiedenen Tieren zu tun. 

Das pandemische Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) scheint nach ersten Nachweisen bei Hunden und der Übertragung auf Katzen ein Risiko für genannte Tierhalter darzustellen. Prof. Klaus Osterrieder, Virologe am Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin: "Es scheint unter natürlichen Bedingungen zu einer Übertragung vom Menschen auf das Haustier zu kommen. Die Hinweise verdichten sich, dass das Virus vor allem Katzen befallen kann." Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung, waschen Sie sich einmal öfter die Hände nachdem Sie Kontakt mit Ihrem Haustier hatten. Bitte keine Desinfektionsmittel oder Atemmasken für Ihr Haustier verwenden, die Tiere empfinden dass als Stress! Ein Virusnachweis ist in verschiedenen veterinärmedizinischen Laboren möglich, ein einfacher Abstrich genügt. Sollten Sie Ihren Hund oder Ihre Katze auf das Virus untersuchen lassen wollen, kann dies während der Sprechstunde oder mit Terminvereinbarung geschehen.

Die griechische Göttin der Hygiene "Hygieia" wusste bereits um die Bedeutung der "Gesundheitspflege". Da auch das derzeitige Coronavirus im Wesentlichen durch Kontakte und "Schmierinfektion" übertragen wird, ist Händewaschen und Abstand halten ganz wichtig. Das Ziel ist die Unterbrechung der "Infekt-Ketten", so wie das in der Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere seit Jahrzehnten praktiziert wird. 

Bleiben Sie gesund!

Bildergalerie